Sie sind hier: path Die WGKT path Über uns
Sprache

 

WGKT - die Wissenschaftliche Gesellschaft für Krankenhaustechnik

Ziel der WGKT ist die Förderung der Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Krankenhaustechnik. Die Mitglieder der WGKT sollen ihre Erfahrungen und wissenschaftlichen Ergebnisse austauschen, die Gesellschaft fördert aktiv die Forschung zu zukunftsweisenden Fragestellungen der Krankenhaustechnik und der Technikorganisation. Die WGKT dient unmittelbar und ausschließlich gemeinnützigen Zwecken. Sie verfolgt keine politischen, wirtschaftlichen und konfessionelle Ziele. Die Gesellschaft versucht, Interessierte für eine dauerhafte und engagierte Mitarbeit auf dem Gebiet der Krankenhaustechnik zu gewinnen.


Die WGKT wurde 1979 gegründet und besteht aus circa 100 Mitgliedern. Die meisten Mitglieder sind Diplomingenieure der Fachrichtungen Elektrotechnik, Maschinenbau und Technisches Gesundheitswesen. Fast die Hälfte der Ingenieure dieser Gruppe hat ein Universitätsdiplom. Zweitstärkste Gruppe ist die Gruppe der Professoren, gefolgt von promovierten Ingenieuren und Medizinern und Betriebswirten sowie Wirtschaftsingenieuren. Alle Mitglieder sind beruflich im Gesundheitswesen tätig - teils freiberuflich beratend, im Hochschulbereich lehrend, in behördlichen Bereichen und Überwachungsorganisationen, der versorgenden Industrie und in geringerem Maße im Krankenhaus selbst. Diese berufliche Zusammensetzung unterstreicht die Wissenschaftlichkeit mit Praxisbezug der Gesellschaft auf dem Gebiet der Krankenhaustechnik.


Im Jahre 2000 hat die Gesellschaft einen Industriekreis gegründet. Mitglieder dieses Kreises haben den Status von außerordentlichen Mitgliedern. Ziele dieses Kreises sind Weiterentwicklung und Verbesserung der Performance deutscher Produkte und Dienstleistungen auf dem Gebiet des Technischen Gesundheitswesens sowohl auf nationaler wie auch auf internationaler Ebene, u. a. durch

 

  • Aufbau und Integration von Servicefunktionen in Krankenhäuser im Rahmen des Facility Management
  • Präsentation von Medizinprodukten und Dienstleistungen
  • Vermittlung und Herstellung von Kontakten zu Kunden, Repräsentanten und Wissensträgern
  • Austausch von Wissen und Informationen über Märkte, Projekte, Forschung, Förderungsmöglichkeiten, Entwicklung, Erprobung und Technologietransfer
  • Vorbereitung von Kooperationsvorhaben in konkreten Märkten
  • Entwicklung von gemeinsamen Informationswegen im Internet zur Erleichterung von Akquisition, Werbung und Vertrieb

 

Durch die Gründung dieses Kreises sollen auch wirtschaftliche Fragestellungen der Krankenhaustechnik erarbeitet und verbreitet werden.

 

Die seit 1974 veranstalteten Tagungen für Technik im Krankenhaus wurden bis 2004 in Zusammenarbeit mit dem Institut für Biomedizinische Technik und Krankenhaustechnik (Prof. Anna, Prof. Hartung) der Medizinischen Hochschule Hannover ausgerichtet. Die WGKT ist Mitglied in der IFHE International Federation of Hospital Engineering.


Personen und Unternehmungen, die an einer Mitarbeit in der WGKT interessiert sind, werden gebeten, sich mit einem Mitglied des Vorstandes in Verbindung zu setzen.